Die Wasseraufbereitung spielt eine entscheidende Rolle in verschiedenen Industriezweigen, um qualitativ hochwertiges Wasser für spezifische Anwendungen sicherzustellen. Hier sind einige der Hauptindustriezweige und ihre jeweiligen Anforderungen an die Wasseraufbereitung:

  1. Lebensmittel- und Getränkeindustrie: In diesem Sektor ist hochreines Wasser für die Herstellung von Lebensmitteln und Getränken entscheidend. Umkehrosmose, Ionenaustauscher und Mikrofiltration werden verwendet, um Wasser von Verunreinigungen zu befreien und es für den Verzehr geeignet zu machen.
  2. Chemische Industrie: Hier ist die Wasseraufbereitung entscheidend für die Herstellung von Chemikalien. Destillation, Umkehrosmose und Vollentsalzungwerden eingesetzt, um reines VE-Wasser für Reaktionsprozesse und als Bestandteil der Endprodukte zu gewährleisten.
  3. Pharmazeutische Industrie: Dieser Bereich erfordert extrem reines Wasser für die Herstellung von Medikamenten. Ultrafiltration, Umkehrosmose und Destillation werden eingesetzt, um Wasser auf ein Niveau zu bringen, das für die Produktion von Arzneimitteln geeignet ist.
  4. Elektronikindustrie: Hier wird aufgrund der Empfindlichkeit von Elektronikkomponenten hochreines Wasser benötigt. Umkehrosmose, Destillation und Ionenaustauscher kommen zum Einsatz, um Verunreinigungen zu entfernen, die die elektronischen Geräte beeinträchtigen könnten.

Ionentauscherharze für die Wasseraufbereitung in der Industrie

Energieerzeugung und Kraftwerke: Wasseraufbereitung ist in diesem Sektor entscheidend, um Kessel- und Kühlsysteme zu schützen. Vollentsalzung, Ionenaustausch und Umkehrosmose werden eingesetzt, um Ablagerungen in den Systemen zu verhindern und eine effiziente Energieerzeugung zu gewährleisten.

Automobil- und Metallverarbeitungsindustrie: Hier wird Wasser für verschiedene Prozesse wie Kühlen, Reinigen und Schmieren benötigt. Filtration, Ionenaustausch und Umkehrosmose dienen dazu, Wasser für den Einsatz in diesen Prozessen vorzubereiten.

Jeder Industriezweig hat spezifische Anforderungen an die Wasserqualität und -reinheit, und daher werden unterschiedliche Wasseraufbereitungstechnologien eingesetzt, um diese Anforderungen zu erfüllen. Die Auswahl der geeigneten Wasseraufbereitungsmethode hängt von den spezifischen Anwendungen und den gewünschten Reinheitsstandards ab.

Unsere empfohlenen Ionentauscherharze:

Resinex™ CH-23

  • ein schwachsaurer Kationenaustauscher auf Basis Polystyrol-divinylbenzen und wurde für die selektive Schwermetallentfernung in industriellen Anwendugen entwickelt.

Resinex A-4

LieferformCI-
Typstarkbasischer Anionentauscher, Typ I
PolymerStyrol – DVB
MatrixGel-Typ

Umkehrosmoseanlagen für die Industrie

Vor allem Umkehrosmoseanlagen für die Industrie werden in verschiedenen Industriezweigen, einschließlich der Metallverarbeitung, zur Wasseraufbereitung und zur Entfernung von Verunreinigungen aus Wasser eingesetzt.

Unsere empfohlenen Umkehrosmoseanlagen:

GWRO6 350 – 700 Liter

  • Elektroanschluss primär 230 V/50 Hz
  • Eingangsdruck 0-6 bar
  • max. zulässiger Betriebsdruck 10 bar
  • Saugleistung (bei 1“-Leitung; 15°C) 5m/-0,5 bar
  • Ausbeute 50-60 %
  • und vieles mehr...

GWRO50T 350 – 700 Liter/Stunde Umkehrosmoseanlage

  • Eingangsdruck 0-6 bar
  • max. zulässiger Betriebsdruck 10 bar
  • Saugleistung (bei 1“-Leitung; 15°C) 5m/-0,5 bar
  • Ausbeute 50-60 %
  • Wassertemperatur 5°C-25°C
  • und vieles mehr...

Umkehrosmoseanlage GW09 (9000 l/Std.)

  • Permeatleistung¹ - 9 m³/h
  • Permeatrückgewinnung² - 75%
  • Maximale TDS - 3000 mg/L
  • Betriebsdruck - 8...12 bar
  • und vieles mehr...

Umkehrosmoseanlage GW06 (6000 l/Std.)

  • Permeatleistung¹ - 6 m³/h
  • Permeatrückgewinnung² - 75%
  • Maximale TDS - 3000 mg/L
  • Betriebsdruck - 8...12 bar
  • und vieles mehr...

Umkehrosmoseanlage GW02 (2000 l/Std.)

  • Permeatleistung* - 250 L/h
  • Permeatrückgewinnung** - 75%
  • Maximale TDS - 3000 mg/L
  • Bedarf an Zulaufstrom 320...400 L/h (Betrieb) 1500...2000 L/h (Spülung)
  • und vieles mehr...

GW03 (3000 l/Std.)

  • Eingangsdruck 0-6 bar
  • max. zulässiger Betriebsdruck 10 bar
  • Saugleistung (bei 1“-Leitung; 15°C) 5m/-0,5 bar
  • Ausbeute 50-60 %
  • Wassertemperatur 5°C-25°C
  • Auslegeleistung bei 15°C Salzgehalt im Rohwasser max. 1000 mg/l
  • Salzrückhalterate 97%
  • und vieles mehr...

Umkehrosmoseanlage GW04 (4000 l/Std.)

  • Steuerung AQ-5000
  • Einfache Bedienung dank intelligenter Architektur
  • Universeller Systemaufbau ermöglicht Anschlussmöglichkeiten von Permeatspülung und Rohwasserverschneidung
  • Weltweite Grundfos-Garantie
  • und vieles mehr...

Umkehrosmoseanlage GW48 (48000 l/Std.)

  • Permeatleistung¹ - 48 m³/h
  • Permeatrückgewinnung² - 75%
  • Maximale TDS - 3000 mg/L
  • Bedarf an Zulaufstrom - 65...80 m³/h (Betrieb)
  • Betriebsdruck - 8...12 bar
  • und vieles mehr...

Im folgenden finden Sie einige wichtige Einsatzmöglichkeiten von Umkehrosmoseanlagen in der Industrie, insbesondere in der metallverarbeitenden Industrie:

  1. Entfernung von Mineralien und Schwermetallen: In der metallverarbeitenden Industrie ist die Qualität des Wassers von entscheidender Bedeutung. Umkehrosmoseanlagen werden verwendet, um Wasser von unerwünschten Mineralien und Schwermetallen zu befreien. Dies ist wichtig, da Mineralien und Schwermetalle in Wasser Ablagerungen in industriellen Geräten und Anlagen verursachen können. Sie können auch die Qualität von Kühl- und Prozesswasser beeinträchtigen, was wiederum die Produktionsprozesse stören kann.
  2. Verhinderung von Korrosion: Die metallverarbeitende Industrie verwendet häufig Wasser in verschiedenen Prozessen, einschließlich Kühl- und Schmiermittelzwecken. Umkehrosmoseanlagen können dazu beitragen, das Wasser zu enthärten und von Ionen zu befreien, die zur Korrosion von Metallkomponenten beitragen können. Dies verlängert die Lebensdauer von Maschinen und Anlagen und trägt zur Reduzierung von Instandhaltungskosten bei.
  3. Prozesswasserqualität: In bestimmten metallverarbeitenden Prozessen ist die Wasserqualität von entscheidender Bedeutung. Umkehrosmoseanlagen können dazu beitragen, Prozesswasser auf einen hohen Reinheitsgrad zu bringen, indem sie Verunreinigungen, organische Stoffe und Ionen entfernen. Dies ist beispielsweise in galvanischen Prozessen wichtig, bei denen Metalle beschichtet oder veredelt werden.
  4. Abwasserbehandlung: Umkehrosmoseanlagen können auch bei der Behandlung von Abwasser in der metallverarbeitenden Industrie eingesetzt werden. Sie ermöglichen die Entfernung von Schadstoffen und Verunreinigungen aus dem Abwasser, bevor es in die Umwelt entlassen wird. Dies hilft, Umweltauflagen und gesetzliche Vorschriften einzuhalten.
  5. Kessel- und Dampferzeugung: In vielen metallverarbeitenden Anlagen werden Dampfkessel zur Energieerzeugung und für verschiedene Prozesse eingesetzt. Umkehrosmoseanlagen können verwendet werden, um das Wasser für die Dampferzeugung zu reinigen und von Verunreinigungen zu befreien. Dies erhöht die Effizienz der Dampferzeugung und verlängert die Lebensdauer der Kessel.

Auswahl und Konfiguration von Umkehrosmoseanlagen

Die Auswahl und Konfiguration der Umkehrosmoseanlage hängt von den spezifischen Anforderungen der metallverarbeitenden Industrie und den zu entfernenden Verunreinigungen ab. Diese Anlagen sind anpassbar und können so dimensioniert werden, dass sie den Bedürfnissen eines bestimmten Prozesses oder einer Anlage gerecht werden. In der metallverarbeitenden Industrie tragen Umkehrosmoseanlagen zur Verbesserung der Wasserqualität und zur Verlängerung der Lebensdauer von Anlagen bei, was wiederum zu Kosteneinsparungen und einer erhöhten Effizienz führt.